Fort- und Weiterbildungen



Fortbildung Paardynamik für Paartherapie und Einzeltherapie

"Du bist wie Deine Mutter, wie Dein Vater ..." Paardynamik Interventionen II (Hintergrundarbeit)

Kennenlernen der gestalttherapeutischen Interventionsserie nach Anne Teachworth, um sie für Änderungen nutzbar zu machen.

Leitung: Mag. Barbara Stadler
Zeit: Fr, 21. Okt. 2016 16.00-20.00, Sa, 22. Okt. 2016 9.30-17.00 (12 AE)

Kosten: € 210,- für ÖAGG-Mitglieder, € 160,- für Pth.i.A.u.S., € 270,- für Nicht-Mitglieder

Zielgruppe: PsychotherapeutInnen, Pth. i. A. u. S., Lebens- und SozialberaterInnen, LuS. i. A.
(mind. 10, max. 14 Teilnehmer) Anmeldung: FSIG / ÖAGG Tel: 01 / 718 48 60 E-Mail:


Alle Seminare sind auch einzeln buchbar.



Blocksupervision Paardynamik Interventionen III

Paardynamische Konzepte als Hintergrund für die Handhabung von Gegenübertragungsphänomenen

3 BLÖCKE im WS 2015/16 (je 4 AE)

Leitung: Mag. Barbara Stadler

Zeit: Supervisionstermine: 11.11.2016, 09.12.2016, 15.01.2017, 9:30-13:00

Ort: Vorgartenstraße 193/20, 1020 Wien(12 AE)


Anmeldung: FSIG / ÖAGG Tel: 01 / 718 48 60 E-Mail:

Kosten: pro Seminar  bzw. für die 3 Supervisionsblöcke € 210,- für ÖAGG-Mitglieder
€ 160,- für Pth.i.A.u.S., € 270,- für Nicht-Mitglieder

Alle Seminare sind auch einzeln buchbar.




Folder Download

ÖAGG WEITERBILDUNGSCURRICULUM

Arbeit mit traumatisierten Menschen - Traumafolgetherapie und Akutintervention

Eine zusammenarbeit der ÖAGG Fachsektionen
Integrative Gestalttherapie (IG), Psychodrama (PD), Systemische Familientherapie (SF)


ZIEL DER WEITERBILDUNG

Die Traumaforschung sowie Traumafolgen­therapie hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr stark weiter entwickelt und die verschiedenen psychotherapeutischen Methoden haben relevante traumaspezifische Vorgangsweisen herausgearbeitet.

Das ÖAGG-Curriculum „Arbeit mit traumatisierten Menschen – Traumafolgentherapie und Akutintervention“ ist eine Kooperation der Fachsektionen Integrative Gestalttherapie, Psychodrama und Systemische Familientherapie. Es werden neben integrierten traumaspezifischen Techniken auch die diesbezüglichen Grundlagen und störungs­spezifische Modifikationen der jeweiligen Methode vermittelt.

Die AbsolventInnen der Weiterbildung sollen befähigt werden, traumaspezifische Vorgangs­weisen in ihrer Methode zu integrieren, wobei es aus unserer Sicht wesentlich erscheint, dass
methodenspezifische traumatherapeutische Ansätze und deren Vorgangsweisen in einen schulen/methodenübergreifenden Zusammenhang gestellt werden.


ZIELGRUPPE

PsychotherapeutInnen und PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision
Dieses Weiterbildungscurriculum ist ein vier-semestriger Lehrgang und umfasst insgesamt 200 Stunden.


UMFANG UND AUFBAU DES CURRICULUMS

5 Seminare à 17 Stunden (= 85 Stunden)

20 Supervisionsstunden (Einzel- oder Kleingruppensupervision; ­zwischen oder
nach den Weiterbildungs­seminaren, vorgesehen ist die Selbst­organisation in Kleingruppen mit höchstens 6 TeilnehmerInnen)

20 Peergruppenstunden

75 Eigenständige trauma­therapeutische Tätigkeiten

Ausführliche Informationen zum Curriculum, zu den Seminarorten und -zeiten sind auf der Homepage des ÖAGG und der jeweiligen Fachrichtung / Methode zu finden.


SO STELLEN SIE IHR ­EIGENES WEITER­BILDUNGS-CURRICULUM ZUSAMMEN

Jede/r TeilnehmerIn wählt aus den drei Fachrichtungen eine Hauptmethode.
Empfohlen wird die eigene Fachrichtung.

Zu absolvieren sind insgesamt:

° mind. 2 Grundlagenseminare (GLS) in der
Hauptmethoden-Ausrichtung

° mind. 1 Spezialseminar (SpS) in der gewählten
Hauptmethoden-Ausrichtung und 2 Seminare
zur freien Wahl in den beiden anderen Methoden

° 20 Supervisionseinheiten (Empfehlung in der
Hauptmethoden-Ausrichtung)

Nach Absolvierung des gesamten Weiter­bildungscurriculums erhält der/die Teil­nehmerIn ein ÖAGG-Weiterbildungs­zertifikat.
Bei Interesse können natürlich auch mehr als 5 Seminare aus allen drei Fachrichtungen gebucht werden.
Es ist auch möglich, nur einzelne Seminare zu buchen. In diesem Fall erhält der/die jeweilige TeilnehmerIn eine Fortbildungseminar­­-Bestätigung.


WEITERBILDUNGSKOSTEN

5 Seminare à € 230,– (Mwst. frei)

Preis pro Kleingruppensupervisionseinheit
(max. 6 TeilnehmerInnen) / Einzelsuper­vision à € 80,–(+20% Mwst)

Verwaltungsaufwand für die Diplomierung € 100,–

Einzelbuchungen à € 250,– pro Seminar.

Ermäßigung pro Seminar ab der 6. Seminarbuchung.

Eine ÖAGG-Mitgliedschaft ist Voraussetzung für den Abschluss der gesamten Weiterbildung und kann um € 85,–* pro Jahr erworben werden.

Die Teilnahme an einzelnen Seminaren (ohne abschließendem Diplom) ist auch für
Nicht-ÖAGG-Mitglieder möglich. € 280,–

Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind in diesen Preisen nicht enthalten.
* (Mindestmitgliedschaft, Stand 2014)

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Mit der der Bestätigung für Ihre Teilnahme an der Weiterbildung wird Ihnen eine Rechnung zur Überweisung einer Anzahlung von € 230,– bzw. € 250,– mitgeschickt.

Diese Anzahlung entspricht der Teilnahme­gebühr für das erste Seminar.

Die Teilnahmebeiträge für die weiteren 4 ­Seminare werden jeweils 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltungen fällig.


ANMELDUNG

Bitte schriftlich (e-mail oder Postweg) mittels beiliegendem Anmeldebogen an:
ÖAGG
Österr. Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik
Lenaugasse 3
A-1080 Wien

Tel: +43 1 405 39 93
Fax: DW 20
Email: office @ oeagg.at
Website: www.oeagg.at


RÜCKTRITTS­BEDINGUNGEN

Es gelten die Stornobedingungen des ÖAGG: siehe www.oeagg.at/agb

Folder Download

WEITERBILDUNGSSEMINARE IM ÜBERBLICK

INTEGRATIVE GESTALTTHERAPIE

Leitung IG: Gertraud Diestler

GRUNDLAGEN 1
Traumafolgentherapie in der Integrativen Gestalttherapie 1

Wien 27. - 28. 2. 2015
Leitung: Maga. Liselotte Nausner, Drin. Herta Hoffmann-Widhalm

GRUNDLAGEN 2
Traumafolgentherapie in der Integrativen Gestalttherapie 2

Wien 8. - 9. 5. 2015
Leitung: Drin. Herta Hoffmann-Widhalm

IG SPEZIALSEMINAR A
Bindungs- und Beziehungstraumatisierungen und strukturelle Störungen

Wien 27. - 28. 11. 2015
Leitung: Maga. Petra Klampfl, MSc.

IG SPEZIALSEMINAR B
Arbeit mit dem Körper in der Traumafolgentherapie

Seitenstetten 22. - 24. 4. 2016
Leitung: Maga. Gerhild Rieß-Fischer, Drin. Gertraud Diestler

PSYCHODRAMA

GRUNDLAGEN 1
Psychodrama mit traumatisierten Menschen I

Wien 23. - 24. 1. 2015
Leitung: Hildegard Pruckner, MSc.

GRUNDLAGEN 2
Psychodrama mit traumatisierten Menschen II

Klagenfurt 13. - 14. 11. 2015
Leitung: Dr. Klaus Ottomeyer

PD SPEZIALSEMINAR C
Psychodramatische Gruppentherapie mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen

Graz 15. - 16. 4. 2016
Leitung: Monika Wicher, MSc.

PD SPEZIALSEMINAR D
Ressourcenorientierte psychodramatische Akutintervention

Wien 28. - 29. 10. 2016
Leitung: Hildegard Pruckner, MSc.


SYSTEMISCHE FAMILIENTHERAPIE

GRUNDLAGEN 1
Verständnis von Trauma und Behandlungsansätze aus Systemischer Perspektive

Wien 27. - 28. 3. 2015
Leitung: Drin. Margarete Mernyi, Doris Rummel

GRUNDLAGEN 2
Psychische Systeme: Trauma und Selbstbeziehung

Graz 18. - 19. 9. 2015
Leitung: Christine Blumenstein-Essen

SF SPEZIALSEMINAR E
Soziale Systeme I: Familiäre Beziehungssysteme

Wien 5. - 6. 2. 2016
Leitung: Doris Rummel, Drin. Margarete Mernyi

SF SPEZIALSEMINAR F
Soziale Systeme II: Behandlungssysteme und gesellschaftlicher Kontext

Graz 10. - 11. 6. 2016
Leitung: Doris Rummel, Christine Blumenstein-Essen